VIELE ZAHLARTEN Klarna SOFORT/Rechnung/Ratenkauf,
PayPal, Kredit-/Debitkarte, KBC, iDEAL, EPS, P24, u.v.m.
VERSANDKOSTENFREI ab 100 € nach Deutschland,
ab 140 € nach AT - BENELUX - FR - IT - ES - DK - CZ
AUF LAGER
Grosses Sortiment direkt versandfertig

Brawa 50544 Klappdeckelwagen Uk-v 25 der DB - Spur H0 - DC - Neu

LF2-50544
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

40,89 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

UVP: 46,50 € * (12,06% gespart)

Reservieren Sie bereits jetzt diese Neuheit.
Bei einem Warenwert ab 50€, ist mindestens eine Anzahlung von 50€ per Überweisung fällig. Bei einem Warenwert unter 50€ ist die komplette Summe sofort zu begleichen.
Voraussichtliches Erscheinungsdatum des Herstellers: siehe Herstellerseite - ab dann max. 20 Werktage

  • LF2-50544
  • 4012278505442
  • 46,5
1:87 - Spur H0 DC (Gleichstrom) Epoche III (1949 - 1970) DB Güterwagen OVP Betriebsnummer: 344... mehr
Produktinformationen "Brawa 50544 Klappdeckelwagen Uk-v 25 der DB - Spur H0 - DC - Neu"

1:87 - Spur H0
DC (Gleichstrom) Epoche III (1949 - 1970) DB
Güterwagen

OVP

Betriebsnummer: 344 010

Modelldetails:
Austauschbauachshalter aus Metall
Extra angesetzte Bremsanlage
Varianten mit Bremserhaus und Bremserbühne
Feine Gravuren und Nietenbänder
Maßstäbliche Wiedergabe des Austauschbau-Klappdeckelwagen

Informationen zum Vorbild:
Für den Transport nässeempfindlicher Güter wie z.B. Kalk, gab es bei der Eisenbahn sehr früh sog. Klappdeckelwagen in verschiedenen Ausführungen. Die Entwicklung dieser Wagenbauart führte in der zweiten Hälfte der 1920er zu den K Elberfeld 80 001 ff., welche den damals gültigen Austauschbauartstandart erfüllten und entsprechend genormt waren. Die 8,1m (ohne Handbremse) bzw. 8,8 m (mit Handbremse) langen Wagen erhielten den für diese Zeit üblichen kurzen Achsstand von 4 m und konnten mit bis zu 17,5 t beladen werden. Um diesem Gewicht Stand zu halten, bekamen die Seitenwände und Klappdeckel zur Aussteifung auffällig gekreuzte Sicken. War der ursprüngliche Anstrich in RAL 8012 mit Fahrwerk und abgesetzten Beschlagteilen in RAL 9005, so ging dieser bei der Ladung von Kalk jedoch schnell in ein hellgrauen Farbschleier über. Die 991 (bis im Jahr 1933) gelieferten Wagen waren auch die letzten in Serie gebauten Klappdeckelwagen. Zwar konnte die Beladung der Klappdeckelwagen mechanisch erfolgen, entladen ließen sie sich jedoch nur händisch. Dieser Umstand führte dazu, dass die Entwicklung für Wagen zum Transport entsprechender Güter schon zu Reichsbahnzeiten mehr in die Richtung von Selbstentladewagen verfolgt wurde und es keinen nennenswerten Neuentwicklungen mehr nach dem K25 gab. Trotzdem hielten sich die bei der Bundesbahn als K25 eingeordneten Fahrzeuge bis Ende der 1960er im regulären Verkehr und darüber hinaus vereinzelt noch als Dienstwagen.


Erscheinung: II. Quartal 2022

Weiterführende Links zu "Brawa 50544 Klappdeckelwagen Uk-v 25 der DB - Spur H0 - DC - Neu"
Unser Kommentar zu "Brawa 50544 Klappdeckelwagen Uk-v 25 der DB - Spur H0 - DC - Neu"
'0'
Zuletzt angesehen